Barrel Aging


Beim Barrel Aging handelt es sich um einen Veredelungs- bzw. Aromatisierungsprozess. Das Bier wird zum Ablagern in Holzfässer gegeben. Hierbei kann es sich um neue, aber auch um gebrauchte Eichenfässer handeln. Bei der Lagerung nimmt das Bier Fassaromen auf. Diese werden durch das Holz oder die vorher im Fass befindliche Flüssigkeit bestimmt. Gängig sind Rotwein-, Portwein-, Cognac- und Whiskeyfässer. Fassgelagerte Biere sind oft sehr komplex und stark im Geschmack. Da Fässer und Lagerung Geld kosten, zählen Barrel-Aged-Biere zu den teuersten Biersorten.