Kölsch


Das Kölsch ist ein helles Vollbier, obergärig gebraut und gefiltert. Es hat in der Regel eine Stammwürze von 11 bis 12 % und damit eine Alkoholgehalt von 4,5 bis 4,8 Vol-%. Die Kölsch-Konvention von 1985 regelt, welches Bier sich Kölsch nennen darf. Laut Konvention ist Kölsch immer ein obergäriges, helles Vollbier, blank, also gefiltert und klar, zudem schlank, also hochvergoren, trocken, wenig vollmundig oder malzig, hopfenbetont und ausschließlich in Köln hergestellt. Ausgenommen von der lokalen Regelung sind Brauereien außerhalb des Stadtbezirks, die ihr Recht an der Nutzung der Bezeichnung bereits vor Inkrafttreten der Konvention erworben haben.