Untergärig


Untergärige Brauhefe hat die Eigenschaft, sich während des Gärungsprozesses am Boden des Gärbottichs abzulagern. Im Gegensatz zur obergärigen Hefe vergärt die untergärige Hefe am besten bei niedrigen Temperaturen von 4 bis 9 °C. Typische untergärige Brauarten sind: Pils, alle Lagerbiere oder Märzen.