NEWS & STORIES

Sodastream Blondie Bier-Konzentrat im Männerabend Test


IMG_4693Sodastream „Blondie Bier-Konzentrat“ im Männerabend Test
(getestet & bewertet von Dennis)

Im Bereich „Bier“ geht es ja seit einigen Jahren kräftig voran. Es vergeht quasi kein Tag an dem kein neues Bier auf den Markt kommt, eine neue Hopfensorte gezüchtet wird oder (wie in diesem Fall) ein passendes „Gadget“ auf den Markt kommt.

Sodastream ist bisher eigentlich primär für seinen „Wassersprudler“ bekannt. Dabei nimmt man ganz normales Leitungswasser, versetzt es mit Kohlensäure und kann dann nach Belieben aus einer großen Auswahl an Sirup wählen um dem Wasser Geschmack zu verleihen.

Der neuste Sodastream Sirup dürfte aber für besonders viel Aufmerksamkeit sorgen: „Blondie Bier-Konzentrat„!

Die 1L Flasche kostet 2,99 Euro und man kann damit daheim 3L Pils selbst „herstellen“. Das fertig Produkt hat dann 4,5% Alkohol, aber natürlich kann man den Sirup nach eigenem Geschmack etwas stärker oder schwächer einsetzen.

 

audible

Und damit kommen wir zur Zubereitung: Man stellt Blondie und das aufgestrudelte Wasser für min. 1 Stunde in den Kühlschrank und mixt es dann im Verhältnis 1/3 Blondie mit 2/3 Wasser!

Was heraus kommt ist ein sehr hell-goldenes „Pils“ mit einem sehr brotigen Geruch. Geschmacklich ist außer einer gewissen Bittere leider nicht ganz so viel zu bieten hat.

Fazit: Also keinerlei Vergleich zu einem guten „herkömmlich“ gebrauten Bier, aber vielleicht eine gute Alternative für ältere Leute (das Kastenschleppen entfällt!) oder als Gag beim nächsten Abend mit den Kumpels.

Dieser Bericht wird euch präsentiert von:
Dennis

Dennis (dennis@maennerabend.info)
Amazon Wunschliste (KLICK)

 

Regelmäßig präsentieren euch die Jungs von „Männerabend – Die Serie“ hier neue Bierempfehlungen. Weitere Testberichte, Podcasts und uvm. findet ihr wie immer auf www.maennerabend.info.


One comment on “Sodastream Blondie Bier-Konzentrat im Männerabend Test

  1. Pingback: Ein Bier namens "Blondie" | Craft Bier Geek

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.