BIER DER WOCHE

“Bier der Woche” KW05: Ketterer Black Forest Stout


DSC_1695“Bier der Woche” KW05: Ketterer Black Forest Stout
(getestet & bewertet von Steffen)

Die Familienbrauerei Ketter aus Hornberg im Schwarzwald wird mittlerweile in der 4. und 5.Generation familienintern geführt. Die Brauerei wirbt mit dem Slogan “Ketterer sind netterer”. Ob auch das Bier “nur” nett ist oder doch überzeugen kann wird sich zeigen. Heute steht das saisonal im Winter verfügbare Black Forest Stout im Vordergrund. Ein Stout mit 6%-Alkohol.

Flasche:

Die Flasche ist eine 0,33l-Steiniflasche mit “Plöppverschluss” und kann voll und ganz überzeugen. Auf dem in Brauntönen gehaltenen Frontetikett ist neben den Pflichtangaben auch eine kurze Charakteristik des zu erwartenden Bieres und der Stammwürzegehalt (17,8%) angegeben. Auf der Rückseite, die ebenfalls aus Brauntönen besteht, werden alle offenen Fragen hinsichtlich der Inhaltsstoffe ausführlich erfüllt. So sind die genauen Bezeichnungen des Wassers, die verwendete Hopfensorte (Tettnanger Aromahopfen), die sieben Malzsorten, der Stout Hefestamm, die IBU und sogar der EBC-Farbwert angegeben. Wer jetzt noch an 10Punkten zweifelt wird spätestens durch die Angabe der Trinktemperatur überzeugt!

Wertung (Flasche): 10/10 Punkte

Sexyness im Glas:

Das Bier ist im Glas zwar dunkel, aber nicht so dunkel wie man das für ein Stout erwarten würde. Stattdessen ist es ein sehr dunkles Bernstein mit dezenten Rottönen und dunkler Karamellfarbe. Der cremige Schaum hingegen ist helles Karamell und sehr grobporig. Im Spiegelau-Stoutglas hält sich der Schaum durchschnittlich lange. Da es mich nicht unbedingt an ein Stout erinnert, aber dennoch gefällt gibt es hier 7 Punkte.

Wertung (Sexyness im Glas): 7/10 Punkte

Geschmack:

Der Geruch ist vor allem malzig nach Karamell. Dieser Geruch spiegelt sich auch im Geschmack wieder. Im vollmundig karamelligen Mundgefühl kommen dezente Hopfennoten durch, die allerdings relativ schnell wieder vom Malz eingefangen werden. Im trockenen Abgang kommt noch eine leichte, aber anhaltende Röstung hinzu und rundet das Bier ab. Allgemein wirkt das Bier sehr weich und geschmeidig. Dadurch wird dieses Stout zu einem sehr süffigen und fast leicht trinkbaren Bier, von dem man auch mal gerne ein zweites (oder drittes) am Abend vor dem Kamin öffnen kann.

Das Black Forest Stout gefällt mir und ich würde es zum Einstieg in die Stoutrichtung empfehlen.

Wertung (Geschmack): 15,5/20 Punkte

steffenGesamtwertung von Steffen: 32,5/40 Punkte
http://www.kettererbier.de/

Pünktlich zur Mitte der Woche präsentieren euch die Jungs von “Männerabend – Die Serie” regelmäßig neue Bierempfehlungen. Das “Bier der Woche” gibt es ab sofort jeden Mittwoch auf www.maennerabend.info.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.