BIER DER WOCHE

“Bier der Woche” KW38: Tully Cross Bockbier


10681986_821190837933140_1017899443_n“Bier der Woche” KW38: Tully Cross Bockbier in Sherry-Fässern gereift
(getestet & bewertet von Prakti Steffen)

Das Brauhaus am Kreuzberg aus dem oberfränkischen Hallerndorf vertreibt unter dem Namen „Tully Cross“ ausgefallene Biere, die häufig nur saisonal verfügbar sind.
Das hier getestete Bockbier ist 12Monate in Sherry-Fässern gereift und hat 8%-Alkohol. Derzeit gibt es noch ein Bockbier welches in Whiskey-Fässern gereift ist.

Flasche:

Die Flasche enthält relativ wenige Informationen und besitzt nur ein Frontetikett in rötlichem lila. Allerdings handelt es sich hierbei um eine kleine Brauerei und die „Tully Cross“- Biere werden auch nur in kleinen Mengen vertrieben, weshalb die Sparsamkeit am Etikett zu verzeihen ist. Mir gefällt der schlichte Stil und die Schrift und so gibt es von mir:

Wertung (Flasche): 7/10 Punkte

Sexyness im Glas:

Im Glas erscheint dunkles bernsteinfarbenes Bier mit deutlich erkennbarem Rotton. Der sich relativ schnell zurückziehende Schaum lässt sich kurzzeitig noch einmal schön auf schwenken und hält sich minimal am Schaum. Die Farbe macht Lust auf den ersten Schluck, deshalb:

Wertung (Sexyness im Glas): 8/10 Punkte

Geschmack:

Der Geruch ist fruchtig-süß und vom Sherry-Fass geprägt. Diese Aromen finden sich auch im Geschmack wieder. Die fruchtig-süßen Noten paaren sich schön mit der Malzigkeit des Bockbieres. Trotz leicht alkoholischem Geschmack wirkt das Bier somit frisch und ist sehr gut trinkbar. Daher eine klare Empfehlung von mir.

Wertung (Geschmack): 17,5/20 Punkte

steffenGesamtwertung von Prakti Steffen: 32,5/40 Punkte
http://www.brauerei-friedel.de/

Pünktlich zur Mitte der Woche präsentieren euch die Jungs von “Männerabend – Die Serie” regelmäßig neue Bierempfehlungen. Das “Bier der Woche” gibt es ab sofort jeden Mittwoch auf www.maennerabend.info.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.