NEWS & STORIES

“Butter bei die Fische” mit Pilsner Urquell & Kitchen Guerilla


IMG_9490“Butter bei die Fische” mit Pilsner Urquell & Kitchen Guerilla!

Dennis und Reinhold durften bei diesem super Event dabei sein und natürlich möchten wir euch mit einigen Infos und Bildern dazu a) beglücken und b) den Mund so richtig wässerig machen 🙂

Los ging es am vergangenen Do. um 18:30 in Hamburg Blankenese direkt am Ufer der Elbe und begrüßt wurden direkt mit einem frischen Pilsner Urquell vom Fass. Denn wie allgemein bekannt ist: Fisch muss schwimmen und die Kitchen Guerilla sind ja bekannt für ihre kreativen und äußerst leckeren Essenskreationen!

Zusammen mit Linda & Florence, den beiden Gewinnerinnen unserer Kartenverlosung, setzten wir uns dann an den angerichteten Tisch und waren gespannt was uns erwartet. Die Dekoration bestand passenderweise aus frischem Saazer Hopfen der gerade erst Anfang der Woche geerntet wurde.

IMG_9520

Unfiltriert & Unpasteurisiert (links) – “Normal” (rechts)

Los ging es dann mit geräuchertem Lachs auf Brot (hier wurde u.a. Röstmalz verwendet) und danach mit Mini Fischfrikadellen. Da unser Durst ja bekanntlich stets recht groß ist ließen wir uns zudem immer mit reichlich Hopfengetränken verwöhnen.

Robert Lobovsky (Beermaster von Pilsner Urquell) war natürlich auch vor Ort und er ließ es sich nicht nehmen noch ein Highlight zu präsentieren: Ganz frisch ins Holzfass abgefülltes Pilsner Urquell unfiltriert und unpasteurisiert direkt aus der Brauerei! WOW! Selten habe ich Reinhold so schnell laufen sehen, aber es hat sich gelohnt und wir konnten erneut anstoßen!

Nach einer Portion Brotsalat, Lachs und Makrelen Ceviche folgte dann ein super leckeres Garnelenbrötchen! Und dieser Burger war so lecker, dass wir uns direkt noch einen zweiten geschnappt haben. Sau lecker!

IMG_9527

Fisch & Chips

Als Hauptgericht sozusagen gab es dann Fisch and Chips vom Dorsch mit Pilsner Urquellpanade und 3-Farben Fritten (Rote Beete, Süßkartoffeln und Kartoffeln).
Die Idee mit den verschiedenen Chips fand ich besonders gut, denn so war hier selbst in der Beilage noch Vielfalt garantiert und der Fisch war auch genial.

Ok, spätestens zu diesem Zeitpunkt stellten wir uns alle vermehrt die Frage ob wir nach so vielen tollen Gängen und Bieren nicht besser einen Schlafsack hätten einpacken sollen. Zwischen Bar und Cooking Station hätten wir wunderbar unsere Zelte aufschlagen können und während der Nacht spontan auftretender Hunger und/oder Durst hätte direkt gelöscht werden können.

IMG_9519

Robert Lobovsky (rechts) bei der Arbeit

Es folgte der Nachtisch in Form von Wassermelonensorbet mit Basilikumpesto. Am Tisch kam jetzt schon vermehrt die Frage auf ob man die Kitchen Guerilla und/oder Robert Lobovsky vielleicht adoptieren und mit nach Hause nehmen könnte.

Schön war auch zu sehen wie gut unseren beiden Gewinnerinnen dieser Abend gefallen hat. Es wurde geredet, gegessen und (natürlich) fleissig Bier nachbestellt sobald sich ein Glas dem Ende neigte.
Auf Reinholds Nachfrage (“Wann ist hier eigentlich letzte Runde?!“) wurde uns zudem versichert, dass hier der Hahn erst zugemacht wird wenn der Letzte gegangen ist. Und soviel sei verraten: Wir waren die Letzten 4 Gäste vor Ort und haben sogar noch beim Aufräumen geholfen. Na gut, wir hatten ja leider nur 1 Hand zum helfen frei aber der Wille zählt ja…

Ein rundum gelungener Abend in einer tollen Location mit 2 fantastischen Gastgebern:
Besten Dank Pilsner Urquell! Besten Dank Kitchen Guerilla!

Wir kommen gerne wieder 🙂

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.