BIER DER WOCHE

„Brauerei der Woche“ KW30: Tiny Rebel


tiny„Brauerei der Woche“ KW30: Tiny Rebel
(getestet & bewertet von Dennis)

Unser Freund Michael König (Bier-Deluxe.de) schrieb mich an und fragte ob ich denn schon „Tiny Rebel“ kenne! Ähem, naaaatürlich war mir diese aufstrebende Craftbier Brauerei aus Wales schon seit der Gründung 2012 ein Begriff (*hust*) und umso mehr habe ich mich gefreut, dass es bei Bier-Deluxe jetzt 8 ihrer Biere zu erwerben gibt!

Also direkt das „Tiny Rebel“-Paket sichern (KLICK) & mit dem Gutscheincode „Maennerabend“ gibts 10% Rabatt!!

„Tiny Rebel“-Flaschen:
Die Flaschen sind absolut genial! Jede Flasche hat ihr eigenes Layout, aber trotzdem erkennt man bei jeder einzelnen, dass sie von Tiny Rebel sein muss. Dazu gibt es tolle Infos zum Bier, den Hopfen uvm. Ganz klar eine 10!

Wertung (Flaschen): 10/10 Punkte



Tiny Rebel „One Inch Punch“Typ: American Golden Ale – Alk.: 3,9% – IBU: 30 – Farbe: Strohgelb trüb3a

Direkt nach dem öffnen kann man einen ganzen Obstkorb voller tropische Früchte wahrnehmen. Für dieses Bier wurde einer meiner Lieblingshopfen verwendet: Mosaic! Das Bier hat eine schöne Sprizigkeit im Antrunk und der Körper ist zwar schön schlank, aber nicht zu (!) schlank. Im Abgang bietet es dann eine schöne Bittere die direkt Lust auf den nächsten Schluck macht. Wenn das Bier etwas wärmer wird dann entfaltet der Mosaic-Hopfen zudem noch blumige & erdige Aromen.

Fazit: Ein rundum gelungenes Session Ale!

Wertung (Sexyness im Glas): 9/10
Wertung (Geschmack):
17,5/20
Wertung (Gesamt): 89/100

 

 


 

Tiny Rebel „F.U.B.A.R.“Typ: Pale Ale – Alk.: 4,4% – IBU: 40 – Farbe: Golden5a

Das erste was mir zu diesem Bier einfällt: Höchste Drinkablity!
Mit leichten 4,4% und 40 IBU ist dieses Pale Ale sehr schön ausgewogen und ohne Ecken & Kanten.
In der Nase eine Mischung aus Zitrus/Grapefruit und der malzigen Süße, im Abgang angenehm bitter.

Fazit: Dieses Pale Ale würde sich auch gut in der 5L Dose machen, lecker!

Wertung (Sexyness im Glas): 8/10
Wertung (Geschmack):
17/20
Wertung (Gesamt): 86/100

 


 

Tiny Rebel „Cwtch“Typ: Welsh Red Ale – Alk.: 4,6% – IBU: 50 – Farbe: Rotbraun6a

Es soll nicht immer nur Pale Ale oder IPA sein? Dann seid ihr beim „Cwtch“ genau richtig: Dieses Red Ale von Tiny Rebel hat eine schöne Zitrus-Hopfennote in Kombination mit dem präsenten und vollmundigen Körper des Karamellmalzes. Die 50 Bittereinheiten rücken dabei fast in den Hintergrund, runden dieses Bier aber wunderbar ab.

Fazit: Ein tolles Bier und eine super Abwechslung zu (India) Pale Ales.

Wertung (Sexyness im Glas): 8,5/10
Wertung (Geschmack):
18/20
Wertung (Gesamt): 90,5/100

 


 

Tiny Rebel „The Full Nelson“Typ: Maori Pale Ale – Alk.: 4,8% – IBU: 45 – Farbe: Golden2a

Der Name wurde hier vom „Nelson Sauvin“-Hopfen aus Neuseeland inspiriert. Man riecht auch direkt was dieser Hopfen zu bieten hat: Aromen von Trauben (Richtung Weißwein) und Stachelbeere dominieren.

Fazit: Das Bier ist sehr schön spritzig, erfrischend und wird sicher auch den einen oder anderen Weintrinker vom Thema Bier überzeugen.

Wertung (Sexyness im Glas): 8,5/10
Wertung (Geschmack):
17/20
Wertung (Gesamt): 86,5/100

 


 

Tiny Rebel „Urban IPA“Typ: IPA – Alk.: 5,5% – IBU: 65 – Farbe: Amber Gold7b

Das Urban IPA macht sich in der Nase direkt sehr fruchtig bemerkbar, aber auch die karamellige Süße ist unverkennbar. Das Bier hat eine moderate Spitzigkeit und überzeugt geschmacklich durch seinen wahren Fruchtcocktail. Zitrus, Orange, ein bisschen harzig/kratzig, Karamell vom Malz und dann eine gut ausbalancierte Bittere zum Abgang. Für Einsteiger vielleicht schon etwas zu bitter!

Fazit: Mit seinen 5,5% ein sehr „easy drinkable“ IPA!

Wertung (Sexyness im Glas): 8,5/10
Wertung (Geschmack):
17/20
Wertung (Gesamt): 86,5/100

 


 

Tiny Rebel „Hadouken“Typ: Amplified IPA – Alk.: 7,4% – IBU: 80 – Farbe: Bernstein8b

Das Hadouken ist quasi das „Imperial Urban IPA“: Mehr Alkohol, mehr Bittereinheiten und mehr Geschmack! Tolle Kombi von tropischen Früchten, Karamell und ein spritzer Ananas! Der vollmundige Körper wird durch die Fruchtigkeit und die Bittere im Abhang perfekt gestützt.

Fazit: Ein „IPA auf Steroiden“ das man als Kastenbier trinken kann, geil!

Wertung (Sexyness im Glas): 9/10
Wertung (Geschmack):
18/20
Wertung (Gesamt): 91/100

 


 

Tiny Rebel „Dirty Stop Out“Typ: Smoked Oat Stout – Alk.: 5,0% – IBU: 50 – Farbe: Schwarz wie die Nacht4a

Das schaut im Glas schon fantastisch aus: Schwarzes Bier mit einem fingerbreit Cappuccino-Schaum und man riecht schon direkt diese Röstaromen mit einem Anklang von Rauch. Wow! Unheimlich samtig, weiches Mundgefühl. Dunkle Schokolade, Bitterheit, Röstaromen und dieser feine Anklang von Rauch + super gut zu trinken!

Fazit: Perfekt geeignet für alle Liebhaber dunkler Biere, da die Rauchnote ganz dezent eingebunden ist.

Wertung (Sexyness im Glas): 9,5/10
Wertung (Geschmack):
18,5/20
Wertung (Gesamt): 93,5/100

 


 

Tiny Rebel „Bass Drop“Typ: Imperial Stout – Alk.: 9,0% – IBU: 65 – Farbe: Schwarz wie die Nacht
1a

Toller Cappuccinofarbener Schaum, so muss ein Imperial Stout aussehen!
Dann aber der 1. Schock: Rauchnote in der Nase?
Die hatte ich ja jetzt gar nicht erwartet!
Im Geschmack dann unheimlich geschmeidig, Schokolade, Kaffee, ein Hauch von Vanille und im Abhang merkt man dann erst leicht die 9% abklopfen. Sehr schön!

Fazit: Ein schönes Imperial Stout dem man die 9% Alkohol gar nicht ansieht!

Wertung (Sexyness im Glas): 10/10
Wertung (Geschmack):
18/20
Wertung (Gesamt): 92/100

Also direkt das „Tiny Rebel“-Paket sichern (KLICK) & mit dem Gutscheincode „Maennerabend“ gibts 10% Rabatt!!

 

Dieser Bericht wird euch präsentiert von:
Ferdi

Dennis (dennis@maennerabend.info)
Amazon Wunschliste (KLICK)

 

Pünktlich zur Mitte der Woche präsentieren euch die Jungs von „Männerabend – Die Serie“ regelmäßig neue Bierempfehlungen. Das „Bier der Woche“ gibt es ab sofort jeden Mittwoch auf www.maennerabend.info.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.